Graskarpfen - Ctenopharyngodon idella
  • Wächst sehr schnell
  • Paarhaltung empfohlen
  • Frisst Pflanzen
  • Super für große Teiche

Graskarpfen - Ctenopharyngodon idella

0 beantwortete Fragen
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Benachrichtigen Sie mich, sobald der Artikel lieferbar ist.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

4,99*
Inhalt: 1 Stück

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht lieferbar

Größe AB / BIS [cm]:

Auf Meiner Merkliste gespeichert | zur Merkliste »

Schnelle Lieferzeiten

Alle Produkte sind bei uns auf Lager!

14 Jahre Zuchterfahrung

Lass dich von unseren Expertenteam beraten!

Hohe Kundenzufriedenheit

aus über 3.000 Bewertungen »
Eine der ältesten Teichfischarten ist mit großer Wahrscheinlichkeiten der... mehr
Graskarpfen - Ctenopharyngodon idella
" Der Weiße Amur ist ein Pflanzenfresser und eignet sich nur für sehr große Teiche. Gegebenenfalls kann man diese Fische sogar mit geschnittenem Gras füttern, sie fressen aber naturgemäß auch gerne Wasserpflanzen in großer Menge. In einem tiefen Teich können diese Riesen auch gut im Freiland überwintern. Die Vermehrung im Gartenteich ist überschaubar. " - Garnelio
Beschreibung

Eine der ältesten Teichfischarten ist mit großer Wahrscheinlichkeiten der Graskarpfen, Ctenopharyngodon idella, der auch „Weißer Amur“ genannt wird und ursprünglich aus China stammt. Dort ist er bereits seit dem 10. Jahrhundert bekannt und wurde einst durch den Menschen in Gewässern angesiedelt. Auch in Europa und den USA wurde er in den ´60er Jahren, zusammen mit anderen Karpfen, zur Eindämmung von überhand nehmenden Wasserpflanzen ausgewildert. Er hält sich vornehmlich in eher beruhigten Wasserbereichen auf, die sowohl über Tiefe verfügen, und auch eher wärmere Temperaturen aufweisen.

Der Graskarpfen besitzt einen sehr langen Körper und kann ausgewachsen bis zu 120 Zentimeter (teilweise sogar bis zu 150 cm!) groß und bis zu 50 kg schwer werden und benötigt einen dementsprechend großen Teich ab mindestens 10.000 Litern aufwärts.

Auffällig sind seine sehr großen, auffällig umrandeten Schuppen, die wie ein Netzmuster aussehen. Seine Grundfarbe ist dunkel- bis olivgrün, die jedoch auch graubraun oder schwarzgrün sein kann und an den Seiten und am Rücken dunkler ausgeprägt sind. Seine Flanken und der Bauch sind heller. Als Pflanzenfresser und Algenfresser weist er ein leicht unterständiges und stumpfes Maul mit deutlichen Lippenwülsten auf. Er verfügt über einen kräftigen und sehr ausgeprägten Schwanzstiel, der ebenso wie der Kopf über Einbuchtungen verfügt.

Für gewöhnlich erreichen Graskarpfen ein Alter zwischen 5-11 Jahren, gut gepflegte Exemplare können aber auch durchaus ein stolzes Alter von bis zu 34 Jahren erreichen! Graskarpfen können im ersten Lebensjahr etwas über 20 cm groß werden und wachsen jährlich ungefähr 10 cm. Je nach Platz- und Nahrungsangebot können diese Größen variieren.

Diese Fische bevorzugen generell eher einen größeren und wärmeren Teich, anhand dieses Angebotes sich ebenfalls die Wuchsgeschwindigkeit und Größe des Fisches, sowie seine Laichbereitschaft orientieren. Da der Graskarpfen für gewöhnlich nur bei ständigen Wassertemperaturen von über 20 °C laicht, ist seine Population im heimischen Gartenteich also durchaus kontrollierbar. Er bevorzugt Temperaturen zwischen 21 und 27° C und kommt problemlos auch mit 30° C zurecht.

Die Winterzeit wird ihm häufig zum Verhängnis; da er sehr viel Sauerstoff braucht, sollte der Teich nicht gänzlich zufrieren, gegebenenfalls wird dies durch einen installierten Eisfreihalter oder ein Teich-Thermostat erreicht. Weil er ein entsprechendes Platzbedürfnis aufgrund seiner Größe hat, sollte seine Anschaffung wohl überlegt sein. Sein neues Zuhause sollte eine Mindesttiefe von 2 Metern betragen und räumlich ausgedehnt sein.

Unzufriedene Graskarpfen können durchaus zu radikalen Pflanzenfressern mutieren, woraus auch sein deutscher Name resultiert. Da er im Allgemeinen aber ein eher friedlicher Fisch ist, der sich hauptsächlich von Algen und Pflanzenresten ernährt, sollte der Teichfilter diese nicht gänzlich herausfiltern. In einem Misch-Teich wird sich der Graskarpfen zwar am Fischfutter der anderen Fische orientieren und vom Pflanzen fressen gelegentlich absehen, obwohl er darauf angewiesen ist. Im Allgemeinen ist er ein pedantischer Vegetarier, der bei großem Hunger sogar versuchen wird, die Teichumrandung abzuweiden. Aus diesem Grund muss zwingend eine starke Unterwasserverkrautung vorhanden sein, alternativ können die Tiere aber auch mit geschnittenem Gras zugefüttert werden. Bevorzugt fressen Graskarpfen feine und weiche Pflanzen, wie Hornkraut und Wasserlinsen, aber auch Netzalgen, Rohrkolben, Seggen, Wasserpest und Schilf. Abhängig von ihrer Umgebungstemperatur fressen Graskarpfen in den Sommermonaten nahezu dieselbe Menge Futter wie ihr eigenes Körpergewicht pro Tag, im Winter dagegen wesentlich weniger.

Graskarpfen benötigen zum Wohlfühlen außerdem sauerstoffreiches Wasser, daher sollte der Teich entsprechend gut belüftet und regelmäßig kontrolliert werden, idealerweise sind Ausströmer oder ein Wasserspiel installiert. Graskarpfen sollten aufgrund ihres Platzanspruches sowie ihrer Futterbedürfnisse eher nur paarweise eingesetzt werden.

Zwar ist die Nachzucht bei den hiesigen Temperaturen eher nicht denkbar, allerdings ist sie möglich. Die Jungtiere ernähren sich von Zooplankton und halten sich im Kraut des Teichrandes auf. Da Reiher diese jedoch zum Fressen gern haben, ist von einer Überbevölkerung eher nicht auszugehen.

Unsere Futterempfehlung: Das Teichzeit Teichmix Futter ist ein ausgewogenes Mischfuttermittel in Flockenform und schwimmfähigen Teichsticks für alle Teichfische im Gartenteich. Lebenswichtige Inhaltstoffe unterstützen ein gesundes Wachstum und ein funktionierendes Immunsystem. Das hoch verdauliche Futter wird gut verwertet und wirkt Algenblüten und einer Keimbelastung entgegen.

Steckbrief
Wissenschaftlicher Name: Ctenopharyngodon idella
Deutscher Name: Graskarpfen, Weißer Amur, Chinakarpfen, Grasfisch
Schwierigkeitsgrad: für Anfänger
Herkunft/Verbreitung: Asien
Färbung: dunkelgrün, olivgrün, graubraun oder schwarzgrün, mit dunklerem Rücken und hellerem Bauch, Schuppen bilden Netzmuster
Alterserwartung: 5-35 Jahre
Teichgröße: mindestens 10.000 Liter für 2 Fische, für jeden weiteren Graskarpfen weitere 1000 Liter
Futter: weichlaubige Wasserpflanzen, Algen, Aufwuchs, algenreiches Teichfischfutter
Zucht: im Teich schwierig
Verhalten: tagaktiv
Gruppengröße: ab zwei Fische
  • 6267
  • 7427061494495
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Graskarpfen - Ctenopharyngodon idella"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Ihre Bewertung:

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

0 von 5
Noch keine Bewertungen vorhanden!
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Ihre Bewertung:

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Mit Teichzeit.de wird Ihr Zuhause am schönsten!

Herzblut und Liebe zum Detail sind unsere Motivatoren auch Ihrem Teich das gewisse Etwas zu verleihen.

Viele Artikel gibt es exklusiv nur bei uns im Shop.

lernen Sie uns kennen
Lesen Sie von weiteren Kunden gestellte Fragen zu diesem Artikel mehr
0  Kundenfragen und -antworten

Graskarpfen - Ctenopharyngodon idella

Artikel:
Graskarpfen - Ctenopharyngodon idella

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Keine Fragen vorhanden

Schnelle Lieferzeiten

Alle Produkte sind bei uns auf Lager!

14 Jahre Zuchterfahrung

Lass dich von unseren Expertenteam beraten!

Hohe Kundenzufriedenheit

aus über 3.000 Bewertungen »
Zuletzt angesehen

Immer die besten Angebote per E-Mail

JETZT kostenlos anmelden und Sparen!
Shopware Agentur  six-media.de